Ulm,

Umbau im Clarissenhof ist abgeschlossen

Mit einer kleinen Einweihung Mitte November wurden die seit Sommer andauernden Umbaumaßnahmen im Seniorenzentrum Clarissenhof abgeschlossen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Sozialstation Ulm sind neue – deutlich größere – Räumlichkeiten entstanden.

Mit einer kleinen Einweihung Mitte November wurden die seit Sommer andauernden Umbaumaßnahmen im Seniorenzentrum Clarissenhof abgeschlossen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Sozialstation Ulm sind neue – deutlich größere – Räumlichkeiten entstanden. Ein Wanddurchbruch verbindet nun zwei Räume, ein neuer Boden wurde verlegt sowie neues Mobiliar angeschafft. Pflegeplanungen können nun vor Ort im Dienstzimmer geschrieben werden. Auch wurde mit dem Aufenthaltsbereich eine Möglichkeit geschaffen, sich untereinander auszutauschen, was gerade in der ambulanten Pflege oftmals „zu kurz“ kommt und insbesondere deshalb besonders wichtig ist.

 

Verbunden mit dem Umbau sind einige Leitungsteammitglieder des Clarissenhofs in ein anderes Büro gezogen. Die Leitungen aller Bereiche, wie auch Hausleitung und Regionalleitung sind nun vollständig im vorderen Gebäudetrakt untergebracht und können so noch enger und mit kürzeren Wegen zusammenarbeiten.

 

„Der Umbau war ein wichtiger Schritt für die Katholische Sozialstation. Durch die wachsenden Mitarbeiter- und Kundenzahlen ist ein entsprechender Platzbedarf vorhanden, dem wir mit dem internen Umzug gerecht werden. Ganz nebenbei sind die Räume wunderschön und sehr einladend geworden.“, freut sich Ramona Bausenhart (stellv. Verwaltungsleitung in Ulm),  die den Umbau maßgeblich begleitet hat.

Drucken Schaltfläche